Störfaktor Magenschmerzen!

Über Magenschmerzen, welche bevorzugterweise in den frühen Morgenstunden auftauchen, klagen in der Regel Menschen mit Magengeschwüren oder in ganz seltenen Fällen kann auch eine Entzündung des Nervensystems die Ursache hierfür sein.
 
Da vorwiegend im REM-Schlaf besonders viel Magensäure produziert wird, tauchen die Magenschmerzen dementsprechend hauptsächlich in den frühen Morgenstunden auf.
 
Um den Magen und der damit einhergehenden Säureproduktion zu entlasten, sollte man am Abend keine „schwere“ Mahlzeit zu sich nehmen.
 
Da dies natürlich nicht immer möglich ist (Einladung, Feier, Urlaub etc.), empfehlen wir allerdings minium 2-3 Stunden zwischen dem Essen und dem Schlafen gehen zu lassen.
 
Zudem sollten Sie grundsätzlich Lebensmittel vom Speiseplan entfernen, wo Sie bereits festgestellt haben, dass Ihnen diese auch tagsüber hin und wieder Magenbeschwerden bescheren. Denn hiermit weist uns unser Körper klar auf eine Unverträglichkeit hin – die bei dauerhafter Missachtung zu weiteren Erkrankungen führen kann.
 
Da der Magen zusätzlich durch Druckpunkte belastet wird, sollten sie hier ebenfalls auf eine druckfreie Schlafunterlage achten.

Tags

Kommentar verfassen

top
%d Bloggern gefällt das: